Wir lieben Lebensmittel.
Veggie Deluxe

Veggie Deluxe

So war es beim vierzehnten Event von „Living Kitchen präsentiert von EDEKA“

Am Freitag, 18. Januar 2019 von 18 – 22 Uhr haben wir bewiesen, dass die vegetarische Küche alles andere als langweilig und einseitig schmeckt. Dafür hatte sich der Chef de Cuisine, Peter Wiese, ein ganz besonderes Menü einfallen lassen. 1. Gang: Konfierte Sellerie mit Kichererbsencreme, Salicornes und gerösteten Haselnüssen. 2. Gang: Ofenrisotto mit Artischocken, Bimi und frischen Trüffeln. 3. Gang: Vegane Brownies mit Kokoseis und marinierten exotischen Früchten. Ihnen läuft das Wasser im Munde zusammen? Zurecht … aber von vorne.

Nach den launigen Begrüßungsreden vom Küchenchef Peter Wiese und Robert Rischke, Geschäftsführer von tip Berlin und ZITTY, ging es ans Eingemachte. Ärmel nach hinten gekrempelt, Hände gewaschen und ab an die Schneidebretter! Peter Wiese zog die Teilnehmer sofort in seinen Bann. Rund um die imposante Kochzeile versammelten sich die Hobbyköche, um den besten Blick auf den Maestro zu erhaschen, der in souveräner Manier erklärte, was nun alles zu tun war. Dabei gab er jede Menge nützliche Tipps: Wie man beim Schneiden mit einem scharfen Messer vermeiden kann, sich in die Fingerkuppen zu schneiden oder wie man Knoblauch mit ein bisschen Salz auch mit einem Messer zu einem homogenen Brei drücken kann. Das war selbst für fortgeschrittene Köche noch ein hilfreiches Novum.

Nachdem Peter Wiese die Zubereitung der Gänge und die Zutaten anschaulich vorgestellt und erklärt hatte, wurden die Teilnehmer in verschieden Gruppen aufgeteilt. Und dann ging’s so richtig los mit dem Schnippeln, Rühren, Würzen und Abschmecken. Das Ergebnis konnte sich zweifellos sehen lassen und alle Teilnehmer waren vollkommen begeistert von ihrem Werk und schlemmten und genossen den familiären Abend in vollen Zügen, zu dem Peter Wiese und seine idyllische Location ihren wesentlichen Teil dazu beitrugen. Kurz nach 22 Uhr endete ein gelungener Koch-Abend, an dem neue Freundschaften geschlossen wurden und neue Fans gewonnen wurden. Daher gleich mal notieren: Die nächste Living Kitchen findet am 14. Februar 2019 in den „Kochenden Welten“ in der Gerichtstraße im Wedding statt. Das Motto des Abends lautet: „Ein Menü zum Verlieben“. Vegetarisch wird es allerdings beim nächsten Mal nicht zugehen.

Text: Christine Lebert

Fotos von Lena Ganssmann

Relive the kitchen!

Weitere Events

Wir wollen Meer

Wir wollen Meer

Eintöpfe

Eintöpfe

Vegane Brownies mit Kokoseis & marinierten exotischen Früchten

Vegane Brownies mit Kokoseis & marinierten exotischen Früchten

Zutaten für Backform 23x33 cm (Pecan Peanut Avocado Brownies à la Bernd Siefert*)

  • 1 Vanilleschote
  • 250 g Erdnussbutter
  • 340 g Bitterschokolade
  • 1/2 TL Meersalz
  • 1 Avocado, geschält und entkernt
  • 350 g Zucker
  • 1 EL Ahornsirup
  • 125 ml Sojadrink
  • 125 ml Rapsöl
  • 250 g Weizenmehl Typ 405
  • 1 gehäufter Teelöffel Weinsteinbackpulver
  • 150 g Pecanüsse

Zutaten (Kokos-Eis)

  • 200 ml Kokosmilch
  • 200 g Sahne
  • 80 g Zucker
  • 50 g weiße Kuvertüre
  • 200 g exotische Früchte
  • Zucker

Zubereitung

Pecan Peanut Avocado Brownies
Backofen auf 175 Grad vorheizen. Die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und das Mark herauslösen. Die Erdnussbutter in einem Topf zum Schmelzen bringen, dann die Schokolade, Vanillemark, Salz und Avocado zugeben und ebenfalls schmelzen lassen. Den Zucker und den Ahornsirup zugeben und unter ständigem Rühren ca. 5 Minuten köcheln lassen. Sojadrink und Öl untermixen. Das Mehl mit dem Backpulver versieben und mit einem Schneebesen unter die gekochte Masse rühren. Die Masse gleichmäßig in einer mit Backpapier ausgelegten Backform verteilen und mit den Pecanüssen belegen. Bei 175 Grad ca. 20 Minuten backen. Auskühlen lassen und in Portionsstücke schneiden.

Kokos-Eis
Kokosmilch mit dem Zucker aufkochen, vom Herd nehmen und die weiße Kuvertüre darin auflösen. Im Kühlschrank kalt stellen. Sahne steif schlagen, unter die kalte Masse heben und über Nacht einfrieren.

Exotische Früchte zu einem Obstsalat schneiden und vermischen, mit Zucker süßen.

Alle Zutaten finden Sie in Ihrem EDEKA.

Bei uns gehen Frische und Geschmack stets Hand in Hand.

Hier wurde das Rezept zubereitet:

Ofenrisotto mit Artischocken, Bimi & frischen Trüffeln

Ofenrisotto mit Artischocken, Bimi & frischen Trüffeln

Zutaten für 4 Personen (Ofenrisotto)

  • 200 g Risotto-Reis
  • 500 g Gemüsebrühe
  • 50 ml Wermut
  • 50 ml Apfelsaft
  • 1 EL getrockneten Thymian
  • 50 g Parmesan
  • 50 g Butter
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 getrocknete Tomaten
  • 8 g Trüffel

Zutaten (Artischocken)

  • 4 Artischocken
  • 1 Schalotte
  • 1 Zitrone
  • Pfeffer, Salz
  • Olivenöl

Zutaten (Bimi)

  • 600 g Bimi
  • 50 ml Balsamico die Modena
  • 50 ml Gemüsebrühe
  • 50 ml Weißwein
  • 1 Schalotte
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

Ofenrisotto
Auflaufform mit etwas Butter und Knoblauch ausreiben, Flüssigkeiten kurz aufkochen und mit Salz und Pfeffer würzen. Getrocknete Tomaten klein schneiden und mit Thymian und Risotto-Reis mischen und in die Auflaufform geben. Mit der Brühe aufgießen. Auflaufform mit Alufolie abdecken und im heißen Ofen bei 180 Grad (Umluft 160 Grad) auf der mittleren Schiene 25 Minuten garen. Vor dem Servieren den geriebenen Parmesan, geriebenen Trüffel und die restliche Butter unter das Risotto geben.

Artischocken
Artischocken putzen, und den Artischockenboden direkt in Wasser mit etwas Zitrone geben, damit er nicht oxidiert. Schalotten in feine Würfel schneiden und in Olivenöl glasig dünsten. Die Artischockenböden vierteln und zu den Schalotten geben. Mit Pfeffer und Salz würzen.

Bimi
Schalotte fein würfeln und in Olivenöl rösten, mit Weißwein ablöschen, komplett einreduzieren, dann mit Gemüsebrühe ablöschen und wieder einreduzieren. Butter in die Pfanne geben, Bimi kurz anschwenken und Balsamico dazu geben. Mit Pfeffer und Salz würzen.

Alle Zutaten finden Sie in Ihrem EDEKA.

Bei uns gehen Frische und Geschmack stets Hand in Hand.

Hier wurde das Rezept zubereitet:

Donna Tella – Konfierte Sellerie mit Kicherbsencreme, Salicornes & gerösteten Haselnüssen

Donna Tella – Konfierte Sellerie mit Kicherbsencreme, Salicornes & gerösteten Haselnüssen

Zutaten für 4 Personen (Selleriescheiben)

  • 1 Knollensellerie
  • 100 g Butter
  • Salz

Zutaten für 4 Personen (Salicorne-Haselnuss-Topping)

  • 50 g Haselnüsse ohne Schale
  • 10 g Salicorne
  • 2 TL Zucker
  • 1 Limette
  • 1 rote Pepperoni
  • Chillipulver

Zutaten für 4 Personen (Kicherbsensauce)

für ca. 500 ml

  • 1 Dose Kichererbsen
  • 200 ml Milch
  • 2 EL Tahini
  • etwas Olivenöl
  • Pfeffer, Salz, Zitrone
  • Zitronenabrieb

Zubereitung

Selleriescheiben
Butter in einer Pfanne braun werden lassen. Den Sellerie in dünne Scheiben hobeln, salzen und ca. 6 Minuten in der braunen Butter gar ziehen. Auf einem Teller auslegen und mit der Kicherebsensauce bestreichen.

Salicorne-Haselnuss-Topping
Haselnüsse grob hacken, in einer Pfanne mit Zucker, Salz und Pfeffer karamellisieren und beiseite stellen. Salicornes grob hacken und mit klein geschnittener Pepperoni, Chilli, Saft und Abrieb der Limette würzen. Erst mit Salicornes, dann mit Nüssen toppen.

Kicherbsensauce
Milch, Kichererbsen und Tahini in einem Standmixer zu einer feinen Creme verrühren. Mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und –abrieb würzen. Olivenöl langsam unterrühren und einlaufen lassen bis die Textur cremig ist.

Alle Zutaten finden Sie in Ihrem EDEKA.

Bei uns gehen Frische und Geschmack stets Hand in Hand.

Hier wurde das Rezept zubereitet:

.cata-page-title, .page-header-wrap {background-color: #e49497;}.cata-page-title .page-header-wrap .pagetitle-contents .title-subtitle *, .cata-page-title .page-header-wrap .pagetitle-contents .cata-breadcrumbs, .cata-page-title .page-header-wrap .pagetitle-contents .cata-breadcrumbs *, .cata-page-title .cata-autofade-text .fading-texts-container { color:#FFFFFF !important; }.cata-page-title .page-header-wrap { background-image: url(https://www.livingkitchen.berlin/wp-content/uploads/2017/02/page_title_default.jpg); } #cata_custom_heading_fmozp5aije > h2, #cata_custom_heading_fmozp5aije > h2 a{} #cata_custom_heading_xdvjpikpw0 > h2, #cata_custom_heading_xdvjpikpw0 > h2 a{} #cata_custom_heading_3vz43dxpu0 > h2, #cata_custom_heading_3vz43dxpu0 > h2 a{} #cata_button_bnkdizgu2k.cata-button{}#cata_button_bnkdizgu2k.cata-button .cata-btn{color: #949494;border-color:#949494}#cata_button_bnkdizgu2k.cata-button .cata-btn:hover{color: #1a1a1a;border-color:#fce531; background-color:#fce531} #cata_button_5b36y1hlf8.cata-button{}#cata_button_5b36y1hlf8.cata-button .cata-btn{color: #949494;border-color:#949494}#cata_button_5b36y1hlf8.cata-button .cata-btn:hover{color: #1a1a1a;border-color:#fce531; background-color:#fce531} #cata_button_825rrroonb.cata-button{}#cata_button_825rrroonb.cata-button .cata-btn{color: #949494;border-color:#949494}#cata_button_825rrroonb.cata-button .cata-btn:hover{color: #1a1a1a;border-color:#fce531; background-color:#fce531}