Wir lieben Lebensmittel.
Eintöpfe

Eintöpfe

So war es beim zwölften Event von „Living Kitchen präsentiert von EDEKA“

Als hätte man den Herbst bestellt, herrschte pünktlich zum Tag des letzten Living Kitchen Events kühles Wetter, das Lust auf ein Getränk im Warmen und vor allem eine heiße Suppe machte. Da traf es sich gut, dass sich die Kochschule von EDEKA, tip Berlin und ZITTY im Oktober bunten Eintöpfen widmen wollte. Die ankommenden Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwartete in der Ratiborstraße 3a gleich als Amuse Gueule schmackhafte Suppe im Glas. Für die Liebhaber pflanzlicher Kost hatten Marion und Peter Wiese eine gut gewürzte Selleriecremesuppe vorbereitet. Als deftiges Pendant dazu konnte man sich mit Gulaschsuppe den Magen wärmen.

Nach einigen Minuten des gemütlichen Zusammensitzens leitete Peter Wiese das Kochevent mit Worten zu seiner Person, zur Genussfabrik und zum Menü des Abends ein. Dann wurden nach gewohnter Manier Gruppen gebildet. Die Vorspeisen-Gruppe kümmerte sich um einen leichten Eintopf-Klassiker, der nicht nur lecker, sondern auch gesund und vitaminreich ist: Karotten-Kohlrabi-Apfel-Eintopf. Für den besonderen Geschmack wurde als Basis für den Eintopf Apfel mit Speck und Zucker in Olivenöl angeschwitzt. Nachdem dann alles Gemüse geschnitten war, durfte es gemeinsam mit Liebstöckl und Gartenkräutern vor sich hinköcheln.

Währenddessen konnte man sich schon um die fleischigen Beilagen zur Vorspeise – Schaufelbraten vom American Beef und Schweinbauch – kümmern. Das Schaufelstück wurde von Sehnen und Speck befreit, kurz angebraten und durfte dann zwei Stunden mit Gemüsebrühe im Ofen schmoren. Der Schweinebauch war von Marion und Peter Wiese bereits 24 Stunden vorgegart worden. Das nach Nelken, Piment, Sojasauce und Orange duftende Fleisch wurde dann noch kreuzweise eingeschnitten und im Ofen für eine krosse Kruste ausgebacken. Als es Zeit war für den ersten Gang, stellte sich heraus: Der rauchige Schaufelbraten und der fein gewürzte Schweinebauch ergänzten den milden Gemüseeintopf perfekt.

Im Hauptgang gab es eine klassisch portugiesische Cataplana. Die einen Hauch von Sommer zurück auf die Zungen brachte. Die Cataplana ist klassischerweise ein Potpourri aus Lebensmitteln der portugiesischen Küche. Oft enthält der südliche Eintopf verschiedene Fleisch- und Fischsorten zugleich. In diesem Fall ein entbeintes Perlhuhn, zarten Wolfsbarsch, Argentinische Großgarnelen und scharfe Chorizo. Mit Chili, Lorbeer und verschiedenen Säften wurden der bunte Eintopf abgeschmeckt. Dazu wurde krosses, warmes, von Marion Wiese frisch gebackenes Brot gereicht.

Als alles aufgegessen war, war der Hunger nach Eintopf gestillt. Aber ein süßer Höhepunkt fehlte noch. Zum Glück hatte die Dessertgruppe „Schneeeier in Vanillesauce“ vorbereitet. Für diese feine Süßspeise wird Eiweiß steif geschlagen, dann werden Nocken daraus geformt und diese werden in Vanillemilch pochiert. Anschließend wird ein Teller oder Dessertglas mit Zucker ausgekleidet, die heiße Nocke kommt hinein und wird dann mit frischer Vanillesauce übergossen. Für den Frischeeffekt wurde das Dessert bei Living Kitchen präsentiert von EDEKA noch mit frischen Himbeeren getoppt.

Ein großartiges Dessert, das man viel zu selten isst! Da waren sich einige Teilnehmerinnen und Teilnehmer einig. Etwa um halb neun fand das Kochevent seinen Ausklang. Natürlich ging keiner der Teilnehmer ohne die Geschenktüte von EDEKA, tip Berlin und ZITTY nachhause.

Fotos von Anthea Schaap

Relive the kitchen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Diese Gerichte haben wir uns schmecken lassen:

Weitere Events

Wir wollen Meer

Wir wollen Meer

Eintöpfe

Eintöpfe

Schneeeier mit Vanillesauce

Schneeeier mit Vanillesauce

Schneeeier mit Vanillesauce

Zutaten (Schneeeier mit Vanillesauce)

  • 500 g Zucker, sehr fein
  • 8 Eier
  • 400 ml Milch
  • 1 Vanilleschote
  • 400 ml Sahne
  • 12 Himbeeren
  • 1 TL Puderzucker
  • 1 Spritzer Zitronensaft

Zubereitung

Die Eier trennen. Die Eiweiße sehr steif schlagen und nach ein paar Minuten 200 g Zucker einrieseln lassen – gerne in der Küchenmaschine aufschlagen. Die Milch mit der Vanilleschote und 2 EL Zucker erhitzen.

Sahne mit 100 g Zucker rund zwei ausgekratzten Vanilleschoten – Mark und Schote erhitzen. Vom Feuer nehmen und die verquirlten Eier einrühren. 6 EL Zucker in einer Pfanne goldbraun karamellisieren. Mit zwei Löffeln Eischneenocken formen und in der heißen, nicht kochenden Milch pochieren, Deckel drauf geben und zwischendurch vorsichtig wenden. Den karamellisierten Zucker auf ein Blech mit Backpapier schwenken, kurz abkühlen lassen und das Zuckernetz lösen.

Die Himbeeren mit etwas Zitronensaft und Puderzucker marinieren. Je eine Nocke in tiefe Teller legen, mit der Vanillesauce übergießen. Mit Himbeeren umlegen und mit einem Stück Zuckernetz krönen.

Alle Zutaten finden Sie in Ihrem EDEKA.

Bei uns gehen Frische und Geschmack stets Hand in Hand.

Hier wurde das Rezept zubereitet:

Cataplana

Cataplana

Cataplana

Zutaten (Cataplana)

  • 1 Perlhuhn, entbeint
  • 1 Wolfsbarsch 1,4 kg
  • 8 Argentinische Rotgarnelen
  • 400 g Chorizo
  • 500 g Kartoffeln
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 200 g Speck
  • Olivenöl
  • 4 EL Paprika edelsüß
  • 2 EL Tomatenmark
  • 200 ml Portwein
  • 100 ml Apfelsaft
  • 100 ml Rhabarbasaft
  • 2 Dosen Tomaten
  • 200 ml Geflügelfond
  • 2 Paprika Rot
  • 1 Paprika Gelb
  • Piri Piri
  • 1 Bund Koriander
  • 4 Lorbeerblätter
  • Pfeffer, Salz

Zubereitung

Kartoffeln und Speck würfeln, Zwiebel fein würfeln, Knoblauch in Scheiben schneiden und in einem Schmortopf in Öl rösten. Paprikapulver und Tomatenmark dazugeben und anrösten, mit Portwein ablöschen und einkochen lassen.

Perlhuhn in 8 Stücke schneiden, auf der Hautseite anrösten, Chorizzo pellen und in Scheiben dazugeben und anbraten. Kartoffeln dazu geben, kurz anrösten und dann mit den Säften und Geflügelfond ablöschen. Lorbeer dazugeben und ca. 10 Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln lassen. Dann die Garnelen und die Fischfilets dazu geben, den Deckel wieder verschließen und 5 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss die frischen gehackten Kräuter und in den Topf geben und servieren. Dazu Piri Piri und Baquette reichen.

Alle Zutaten finden Sie in Ihrem EDEKA.

Bei uns gehen Frische und Geschmack stets Hand in Hand.

Hier wurde das Rezept zubereitet:

Karotte-Kohlrabi-Apfel-Eintopf

Karotte-Kohlrabi-Apfel-Eintopf

Karotte-Kohlrabi-Apfel-Eintopf

Zutaten (Karotte-Kohlrabi-Apfel-Eintopf)

  • 500 g Karotten
  • 1 Kohlrabi
  • 1 Petersilienwurzel
  • 1/2 Apfel
  • 100 g Speck
  • 0,1 l Apfelsaft
  • 1 l Brühe
  • 1 EL Zucker
  • Liebstöckel
  • Petersilie
  • Thymian

Zubereitung

Das Gemüse grob würfeln, den Speck und den Apfel ruhig etwas kleiner und in Olivenöl zusammen mit dem Zucker anschwitzen. Mit Brühe und Saft ablöschen. Bissfest garen und dann mit dem Stabmixer kurz anpürieren. Mit Salz, Pfeffer, gegebenenfalls etwas Zucker
und frischen Gartenkräutern (z. B. Liebstöckel (wenig), Petersilie (mehr) und Thymian) abschmecken.

Zutaten (Schaufelbraten vom American Beef)

  • 1 Gemüsezwiebel
  • 3 Möhren
  • 1 Staudensellerie
  • Sonnenblumenöl
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Stange Zimt
  • 2 Nelken
  • 1 TL Paprikapulver (scharf)
  • Tomatenmark
  • 100 ml Gemüsebrühe

Zubereitung

Das Schaufelstück von den äußeren Sehnen und Fett befreien. Pfeffer, Nelke und Zimt mörsern, mit dem Salz mischen und das Fleisch einreiben. Rund um kurz anbraten, aus der Bratenform nehmen und das Gemüse mit Tomatenmark und Paprikapulver anrösten. Mit Gemüsebrühe auffüllen, das Fleisch auflegen und bei 160 Grad 1,5 – 2 Stunden im Ofen schmoren lassen. Mit der Fleischgabel einstechen. Wenn sich das Fleisch gut löst, ist es gar. Fleisch heraus nehmen und ruhen lassen. Sauce durch ein Sieb passieren. Löffelweise Gemüse wieder in den Fond geben und mit einem Stabmixer aufmixen.

Zutaten (Schweinebauch 24 Stunden Sous Vide)

  • 1 kg Schweinebauch
  • 2 Knoblauchzehen
  • 30 g Ingwerknolle
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Kümmel
  • 1 TL Schwarzkümmel
  • 3 Nelken
  • 4 Piement
  • 1 TL Anis
  • 1 Orange
  • 1 TL Pfeffer
  • 4 EL Sojasauce
  • Kartoffelstärke zum Binden der Sauce

Zubereitung

Alle Gewürze mörsern, mit der Sojasauce, Orangenschale und dem Saft der Orange vermengen und den Schweinebauch darin einvacuumieren. Bei 64 Grad 24 Stunden garen. Die Schwarte kreuzweise einschneiden und unter dem Grill kross ausbacken Die Sauce mit etwas Stärke binden.

Alle Zutaten finden Sie in Ihrem EDEKA.

Bei uns gehen Frische und Geschmack stets Hand in Hand.

Hier wurde das Rezept zubereitet:

.cata-page-title, .page-header-wrap {background-color: #fce531;}.cata-page-title .page-header-wrap .pagetitle-contents .title-subtitle *, .cata-page-title .page-header-wrap .pagetitle-contents .cata-breadcrumbs, .cata-page-title .page-header-wrap .pagetitle-contents .cata-breadcrumbs *, .cata-page-title .cata-autofade-text .fading-texts-container { color:#FFFFFF !important; }.cata-page-title .page-header-wrap { background-image: url(https://www.livingkitchen.berlin/wp-content/uploads/2017/02/page_title_default.jpg); } #cata_custom_heading_jfetxt8pj6 > h2, #cata_custom_heading_jfetxt8pj6 > h2 a{} #cata_custom_heading_uk4me61kk2 > h2, #cata_custom_heading_uk4me61kk2 > h2 a{} #cata_custom_heading_zl39c5m2ab > h2, #cata_custom_heading_zl39c5m2ab > h2 a{} #cata_button_we53nlj94m.cata-button{}#cata_button_we53nlj94m.cata-button .cata-btn{color: #949494;border-color:#949494}#cata_button_we53nlj94m.cata-button .cata-btn:hover{color: #1a1a1a;border-color:#fce531; background-color:#fce531} #cata_button_gszc8xlp1t.cata-button{}#cata_button_gszc8xlp1t.cata-button .cata-btn{color: #949494;border-color:#949494}#cata_button_gszc8xlp1t.cata-button .cata-btn:hover{color: #1a1a1a;border-color:#fce531; background-color:#fce531} #cata_button_8xu8vh4yth.cata-button{}#cata_button_8xu8vh4yth.cata-button .cata-btn{color: #949494;border-color:#949494}#cata_button_8xu8vh4yth.cata-button .cata-btn:hover{color: #1a1a1a;border-color:#fce531; background-color:#fce531}